Antweiler – Hoffeld – Wirft – Reifferscheid

Tour mit weiten Blicken über die Ahreifel.


Länge, Dauer, besondere Hinweise:

19 Kilometer, ca. 4 ½ Stunden. Einige Auf- und Abstiege, aber keine extremen Steigungen. Einige Wege können allerdings matschig sein, dann sind Stöcke hilfreich.

Einkehrmöglichkeiten:

Werners Brauhaus, 53533 Antweiler, Ahrtalstraße 36, Telefon: 0 26 93 - 236.


Pizzeria Da Paolo, 53533 Antweiler, Ahrtalstr. 22, Telefon: 0 26 93 93 34 33.


Empfohlene Wanderkarte:

Eifelverein Nr. 11, Oberes Ahrtal.


Anfahrt und Parkmöglichkeiten:

Über die A565 und die A61. Abfahrt Kreuz Meckenheim. Auf die B257 bis Dümpelfeld, dort rechts. Weiter über Insul, Schuld und Fuchshofen. Über die A1 bis Autobahnende, dann weiter über Lommerdorf und Aremberg. Ausgeschilderter Parkplatz im Zentrum von Antweiler bei einem Umspanntürmchen hinter einem Fachwerkhaus.


Wegbeschreibung:

Vom Parkplatz kommend nach rechts (Straßenschild Richtung Nürburgring) weiter in den Ort hinein. Nach links in die Bahnhofstraße und über die kleine Brücke aus dem Ort heraus (K 15 Richtung Rodder). Nach ungefähr 100 Metern verlässt man die Kreisstraße (die links weiter ansteigt) und geht beim Haus Nr. 8 halb links auf den Ahrtalweg (Wegzeichen großes A). Nach ungefähr 200 Metern tritt man auf eine Wiese. Am Wiesenrand bei einem Bildstock links an den Bäumen entlang. Vor einem liegt rechter Hand die von Pappeln eingerahmte Antweilermühle. Nach ca. 100 Metern unter der Bahntrasse hindurch, dann dem Ahrtalweg nach rechts folgen.


Man kommt an den befestigten Radweg, der nach Müsch führt (alternative Route bei matschigem Wetter). Geradeaus auf dem Wiesenweg (Ahrtalweg) auf halber Höhe über den Wiesenhang. An einem Hochsitz vorbei und weiter in den Wald. Dem A-Weg immer hinterher, meist parallel und oberhalb des Radweges und der Ahr entlang. Nach ca. 40 Minuten erreicht man Müsch. An den ersten Häusern vorbei, die Bergstraße im Rechtsbogen abwärts, auf der querenden Kapellenstraße nach links. Vorbei an der Kapelle, über die B 258 und die Brücke.


Auf der anderen Seite der Brücke verlässt man den Ahrweg (dieser geht nach rechts) und wendet sich nach links in die Brückenstraße (K 4), der man aufwärts Richtung Hoffeld aus dem Ort heraus folgt. In einer Rechtskurve um den Friedhof herum. Weiter aufwärts, nun in einer Linkskurve. Dort, wo die Straße etwas flacher wird und eine leichte Linkskurve macht, geht man geradeaus in den Wald (links geht ein Weg ab, an der rechten Straßenseite eine Felsformation). Nach 10 Metern die linke Weggabel aufwärts. (Der Weg ist nicht gepflegt und manchmal matschig. In diesem Fall geht man einfach weiter auf der K 4 bis Hoffeld.) Weiter oben hat man die Wahl zwischen drei Wegen, einer geht nach links abwärts, einer geradeaus, man nimmt den mittleren. Ein paar Meter später tritt man aus dem Wald hinaus und geht geradeaus weiter in Richtung Sportplatz, der von Pappeln eingefasst ist. Dann auf die K 4 nach Hoffeld hinein (Wegzeit gut 1 Stunde).


Auf der Hauptstraße ganz durch Hoffeld hindurch. An der Kapelle vorbei und auch links vorbei am Dorfmuseum. Am Ortsende, wo nach rechts der Ackerweg abgeht, nach links die Feldstraße leicht abwärts an zwei Kreuzstationen vorbei. Am Ende des asphaltierten Weges nach links und direkt wieder nach rechts, abwärts durch das Wäldchen, dann über die B 258 hinweg zur Kirche Kirmutscheid.


Vor der Kirchenmauer rechts an der Kirche vorbei den Weg hinunter, der hier als Ordensritterweg markiert ist (Zeichen Malteserkreuz). Über die Brücke, zur Straße und ein paar Schritte nach links. Dann nach rechts an einem Hof vorbei und weiter auf dem Ordenritterweg im Linksbogen hoch zum Wald. Dort nach links am Waldrand (Wegzeichen Richtung Ahrweiler) und oberhalb des Wirftbaches entlang immer geradeaus, bis der Weg wieder nach links in den Ort Wirft führt. Dort über die Landstraße und geradeaus aufwärts vorbei an der Dorflinde geradeaus bis zum Wasserwerk.


Am Wasserwerk verlässt man den Ordensritterweg und nimmt den asphaltierten Weg nach links. Man ist nun auf dem Mühlenweg (Zeichen Mühlrad) und geht leicht ansteigend und parallel oberhalb der K3 aus Wirft heraus. Nach 500 Metern beschreibt der asphaltierte Weg eine scharfe Rechtskurve. Wenige Schritte später stößt von links ein weiterer Weg hinzu, man geht jedoch immer weiter geradeaus aufwärts auf der Asphaltierung bis zu einem einzelnen Baum. Dort nimmt man den Querweg nach rechts. 100 Meter weiter (an der Ecke einer Schonung, wo der asphaltierte Weg ganz leicht nach links knickt) verlässt man den Weg nach links über Wiese (markiert als Weg 1).


Unter der Hochspannungsleitung wendet man sich nach rechts und geht nach schräg links abwärts (immer noch auf dem Mühlenweg, der hier auch ausgeschildert ist) bis in den Wald. Hier hält man sich links und geht weiter auf dem Mühlenweg leicht abwärts oberhalb des Alfenbaches entlang. Nach einer Weile geht der Hauptweg nach links über den Bach. Hier jedoch weiter geradeaus durch einen Nadelwald aufwärts immer weiter auf dem Mühlenweg. Man kommt aus dem Wald und sieht links den Ort Rodder (2 Stunden 45 Minuten). Geradeaus bis zur Kreisstraße.


Wenige Schritte nach links, dann nach rechts in den asphaltierten Wirtschaftsweg in Richtung des Kirchturms von Reifferscheid. Immer geradeaus, an einigen Bänken vorbei. Dort, wo von links ein Weg hinzukommt folgt man dem Weg nach rechts (jetzt nicht mehr asphaltiert) Richtung Nürburg. Dann nach links an einem Wäldchen Richtung bis zur K 16 vor Reifferscheid. Auf dieser nach rechts, nach Reifferscheid hinein.


Im Ort der Straße in einem Linksbogen folgen. Unterhalb der Kirche, kurz vor einer Bushaltestelle, zwischen zwei Häusern hindurch auf Weg F bzw. 2. Diesen Weg immer weiter geradeaus abwärts zu einem Wildgatter. Unten im Wald nicht den ersten Weg links vom Bach nahmen, sondern den zweiten, der auf der rechten Bachseite weiter abwärts führt (Weg F bzw. 2, und Wegstein Richtung Antweiler). Kurz vor Antweiler steigt der Weg 2 nach rechts an, man geht aber noch 100 Meter geradeaus und dann durch eine Unterführung. Danach biegt der Weg (nun der A-Weg) nach links. Auf dem A-Weg die Ahr entlang, dann an einer kleinen Brücke nach rechts am Schullandheim Duisburg vorbei zur Hauptstraße von Antweiler. Nach links zurück zum Parkplatz.